Kurative Wirkung

Ein Aufenthalt in der Salzhöhle ist vor allem jenen zu empfehlen, denen gelegen ist:

  • an einer Stärkung der Abwehrkräfte
  • an einer Unterstützung traditioneller Behandlungsmethoden. Regelmäßige Besuche einer Salzhöhle können behilflich sein bei der Behandlung von Krankheiten, wie z.B.:
    • Infektionen der oberen und unteren Atemwege
    • Bronchialasthma und chronische Bronchialentzündungen
    • Allergien und Überempfindlichkeit
    • Neurosen
    • Mangel an Stressresistenz
    • Kreislaufinsuffizienz
    • Hoher Blutdruck
    • Herzrhythmusstörungen
    • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre
    • Magenkatarrh
    • Dickdarmverschluss
    • Unterfunktion der Schilddrüse und viele andere
    • Fettleibigkeit – der Aufenthalt in einer Salzhöhle verbessert den Metabolismus
  • Er verhilft zu einer Verbesserung der Hautqualität – Meersalz fördert die Glättung und Hydratation der Haut.

Wann verzeichnen wir die ersten Ergebnisse?

Die ersten positiven Ergebnisse hinsichtlich der Verbesserung des Gesundheitszustandes sind bereits nach 7 Besuchen zu beobachten, doch für dauerhaftere Wirkungen empfehlen wir regelmäßige Besuche über einen Zeitraum von 2-3 Wochen. Für Erholungs- oder Präventivzwecke sind 1-2 Besuche der Höhe wöchentlich zu empfehlen.

ACHTUNG: Personen mit einer Schilddrüsenüberfunktion ist von einem Besuch der Salzhöhle abzuraten.