Graffiti-Bekämpfung

Die Gesellschaft ZENDAR befasst sich darüber hinaus mit der Graffiti-Bekämpfung auf Flächen, die dazu neigen, diese durchscheinen zu lassen, und ebenfalls mit der Entfernung von Wandmalereien.

Uns ist sehr wohl bewusst, dass die Devastierung des Putzes durch „Pseudo-Künstler“, deren Tätigkeit häufig zur Folge hat, dass das äußere Erscheinungsbild der Gebäude sich davon unterscheidet, wie wir es uns gerne wünschen würden, häufig ein großes Problem für die Besitzer und Verwalter der betroffenen Gebäude darstellt, und die Eigentümer solcher Gebäude sehen sich ständig gezwungen, die betreffenden Wände wieder und wieder zu reparieren. Daher kommen wir auch all jenen entgegen, die bereits über einschlägige Erfahrungen verfügen oder die Tätigkeit der Sprayer fürchten. Wir bieten ihnen ein System zum Schutz dieser Wände vor einer Bemalung. Zu diesem Zweck greifen wir auf spezielle Mittel und Methoden zurück, die sich für fast jeden Belag eignen (Wände von Gebäuden aller Art, Mauern, Fenster, Waggons, Unterführungen, Umzäunungen usw.), ohne dass sie in irgendeiner Weise negativ auf den jeweiligen Untergrund wirken würden.

Die Gruppe ZENDAR greift zum Zweck des Graffiti-Schutzes auf Hydrophobisierung zurück, beziehungsweise unter Zuhilfenahme einer Spezialsubstanz verleiht sie dem Material die Fähigkei einer geringeren Wasserhaftung. Dieser Schutz bewirkt, dass im Falle einer Besprayung deren Entfernung ungleich einfacher und preiswerter ist. Das Graffiti wird mit Hilfe von heißem Wasser unter Druck liquidiert. Dank dieses Schutzes wird die Farbe weicher und trennt sich von der Oberfläche. Diese Art der Graffiti-Bekämpfung schützt zugleich vor Staub- und Rußablagerungen sowie vor Verunreinigungen.

Hauptvorteile der Graffiti-Bekämpfung:

  • Aufrechterhaltung des ästhetischen Aussehens der Oberflächen von Gebäudewänden, Mauern, Umzäunungen, Unterführungen, Waggonfenstern usw.
  • niedrigere Kosten für die Entfernung der Verunreinigungen
  • einfacheres und effektiveres Verfahren zur Entfernung von Graffiti und von durch atmosphärische oder sonstige Einflüsse bewirkten Verunreinigungen
  • begrenztes Eindringen der Feuchtigkeit in eine Struktur, die mittels Hydrophobisierung behandelt wurde
  • Dauerhaftigkeit des Schutzes, der sich viele Jahre lang hält.